Aktuelle Informationen zum Coronavirus (Stand 18.01.2022)

Einrichtungen der Gemeinde Elchingen

Alle Einrichtungen der Gemeinde Elchingen haben unter Berücksichtigung der jeweiligen Hygieneauflagen zu den Regelzeiten geöffnet.


In den kommunalen Gebäuden muss von den Besuchern eine FFP2-Maske getragen werden, ansonsten ist ein Zugang leider nicht möglich. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Lebensjahr müssen eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Kinder unter sechs Jahren sind grundsätzlich von der Maskenpflicht befreit. Beim Zutritt sind die Hände zu desinfizieren, auf einen Mindestabstand von 1,5 m ist zu achten. Auf dem Wertstoffhofgelände ist eine medizinische Maske zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.

 

Ein persönlicher Besuch der Gemeindeverwaltung sollte nur zur Erledigung von dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten erfolgen. Viele Anliegen können telefonisch, per E-Mail oder online unter https://www.elchingen.de/index.php?id=163 erledigt werden. Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zum Bürgerbüro Thalfingen nur über den Eingang am Kirchweg möglich ist. 

 

In der Bücherei gilt die 2G-Regel. Zugang haben nur vollständig Geimpfte oder Genesene. Keinen Nachweis erbringen müssen Kinder unter 14 Jahren.

 

In den gemeindlichen Indoor-Sportstätten, Kulturstätten sowie im Hallenbad ist 2G plus zu beachten. Vollständig Geimpfte und Genesene müssen zusätzlich einen vor maximal 48 Stunden durchgeführtenPCR-Test oder einen vor maximal 24 Stunden durchgeführten PoC-Antigen-Schnelltest (z.B. in der Apotheke) vorzeigen. Keinen Testnachweis erbringen müssen Personen mit einer Auffrischungsimpfung („Boosterimpfung“). Wartezeiten nach der Impfung müssen nicht mehr beachtet werden.

Keinen Impf- oder Genesenennachweis (aber einen Testnachweis) erbringen müssen Kinder unter 14 Jahren und minderjährige Schülerinnen und Schüler zur eigenen Ausübung sportlicher, musikalischer oder schauspielerischer Aktivitäten. Keinen Testnachweise erbringen müssen Kinder bis sechsten Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbetriebs unterliegen und noch nicht eingeschulte Kinder.

Auf den gemeindlichen Sport- und Hartplätzen unter freiem Himmel gilt bei eigener sportlicher Betätigung gilt 2G.



Kennzahlen und Corona-Ampel

Mit Stand vom 18.01.2022 beträgt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm 536,9. Es werden derzeit 353 Patientinnen und Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung in bayerischen Krankenhäusern sowie 400 Patientinnen und Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung auf bayerischen Intensivstationen behandelt.

 

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm ist im Vergleich zur Vorwoche stark angestiegen. Leicht erhöht hat sich Kennzahl der landesweit belegten Krankenhausbetten. Die Anzahl der im Freistaat Bayern belegten Intensivbetten ist Vergleich zur letzten Woche leicht rückläufig.
 

Die Krankenhausampel wurde abgeschafft.


Folgende Regelungen gelten derzeit im Landkreis Neu-Ulm:

 

- Es sind Kontaktbeschränkungen zu beachten. Ungeimpfte und Nichtgenesene dürfen sich nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands und höchstens zwei Angehörigen eines weiteren Hausstands treffen. Hierbei gilt unabhängig vom Ort des Treffens der jeweils größere Hausstand als der „eigene“ Hausstand, dieser kann sich sodann mit bis zu zwei ungeimpften und nicht genesenen Personen eines weiteren Hausstands treffen. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Acht. Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben. 
Bei privaten Feiern und Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen (außer in der Gastronomie) gilt eine Teilnehmerzahl von 10 Personen.


- Der 2G-plus-Grundsatz ist wie folgt zu beachten:
Der Zutritt zu öffentlichen und privaten Veranstaltungen in nichtprivaten Räumlichkeiten, zu Sportstätten und praktischer Sportausbildung in geschlossenen Räumen, Sportveranstaltungen unter freiem Himmel außerhalb der eigenen sportlichen Betätigung, dem Kulturbereich mit Theatern, Opern, Konzerthäusern, Bühnen, Kinos, Museen, Messen, Tagungen, Kongressen, Ausstellungen, zu geschlossenen Räumlichkeiten der Objekte der bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, außerdem zu Freizeiteinrichtungen einschließlich Bädern, Thermen, Saunen, Solarien, Fitnessstudios, Führungen in geschlossenen Räumen, Schauhöhlen und Besucherbergwerken, Indoorspielplätzen, Spielhallen und -banken, Wettannahmestellen und infektiologisch vergleichbaren Bereichen ist nur geimpften oder genesenen Personen gestattet, die zusätzlich über einen negativen Testnachweis verfügen; ein Schnelltest ist hierfür ausreichend. Der Testnachweis in 2G plus-Bereichenentfällt für geboosterte Personen. Keinen Impf- oder Genesenennachweis (aber einen Testnachweis) erbringen müssen Kinder unter 14 Jahren und minderjährige Schülerinnen und Schüler zur eigenen Ausübung sportlicher, musikalischer oder schauspielerischer Aktivitäten. Keinen Testnachweise erbringen müssen Kinder bis sechsten Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigenTestungen im Rahmen des Schulbetriebs unterliegen und noch nicht eingeschulte Kinder. In Gebäuden, geschlossenen Räumlichkeiten, Stadien oder anderweitig kapazitätsbeschränkten Stätten, in denen 2G plus gilt, dürfen maximal 25 % der Kapazität genutzt werden. Bei großen überregionalen Sport-, Kultur- und vergleichbaren Veranstaltungen sind Zuschauer nicht zugelassen.

 

- Die 2G-Regel ist zu beachten in Sportstätten zur eigenen sportlichen Betätigung unter freiem Himmel, für öffentliche und private Veranstaltungen bzw. Feiern unter freiem Himmel (ausgenommen Sport- und Kulturveranstaltungen), in zoologischen und botanischen Gärten (inklusive Innenbereiche), in Gedenkstätten (inklusive Innenbereiche), in Freizeitparks (inklusive Innenbereiche), auf Ausflugsschiffen außerhalb des Linienverkehrs und bei Führungen unter freiem Himmel. Der Nachweis entfällt für Kinder unter 14 Jahren.

 

- In der Gastronomie sowie für Beherbergungsunternehmen bei touristischen Aufenthalten ist die 2G-Regel anzuwenden. Der Nachweis entfällt für minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigim Rahmen des Schulbesuchs getestet werden. Weiterhin ist eine Sperrstunde definiert: Gastronomische Betriebe müssen von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr schließen. Der Betrieb von Schankwirtschaften, Diskotheken, Clubs und Bordellen ist generell untersagt. 

- Bei körpernahen Dienstleistungen ist 2G zu beachten. Auch in Bibliotheken, Hochschulen und vergleichbaren Einrichtungen wie Musik- und Fahrschulen ist der Zutritt nur noch für Geimpfte oder Genesene möglich. Der Nachweis entfällt für Kinder unter 14 Jahren.

- Im Handel gilt die 2G-Regel. Ausgenommen sind nicht benannte Dienstleistungsbetriebe, Handwerksbetriebe, medizinische, therapeutische und pflegerische Dienstleistungen und Handelsbetriebe zur Deckung des täglichen Bedarfs. Zum täglichen Bedarf zählen insbesondere der Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Bekleidungsgeschäfte, Schuhgeschäfte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, der Verkauf von Presseartikeln und Tabakwaren, Filialen des Brief- und Versandhandels, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Baumärkte, Gartenmärkte und der Großhandel. Der Nachweis entfällt für Kinder unter 14 Jahren. 

- 3G ist einzuhalten im touristischen Bahn- und Reisebusverkehr sowie auf Ausflugsschiffen im Linienverkehr.

- In Gebäuden und geschlossenen Räumen ist das Tragen von FFP2-Masken verpflichtend, außer in Privaträumen und an einem festen Sitz- oder Stehplatz mit 1,5 m Mindestabstand. Im ÖPNV und Fernverkehr besteht ebenso eine Maskenpflicht. Sonderregelungen gibt es für den Bereich Schule und Kindertageseinrichtungen. Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und 16. Lebensjahr müssen eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Kinder unter sechs Jahren sind grundsätzlich von der Maskenpflicht befreit.

 

Bürgertestungen

Die örtlichen Apotheken in Elchingen bieten kostenfreie Schnelltests an. Bei der Hubertus-Apotheke Unterelchingen ist eine Terminreservierung nur unter Tel.: 07308 7091910 möglich. Bei der Sonnenapotheke Thalfingen wird bevorzugt um eine Online-Terminvereinbarung gebeten:


Portal zur Buchung eines kostenfreien Antigen-Schnelltest-Termins (Bürgertest):
https://sonnen-apo.testapp24.de


Portal zur Buchung eines kostenpflichtigen PCR-Test-Termins:
https://book.timify.com/services?accountId=60631a434aa78c1165f3faea&hideCloseButton=true


Die Links sind auch abrufbar unter www.elchingen.de

 

Impfmöglichkeiten

Angebot Gemeinde Elchingen

Das Universitätsklinikum Ulm führt in Kooperation mit der Gemeinde Elchingen eine Sonderimpfaktion für die Elchinger Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 15.01.2022 im Konstantin-Vidal-Haus Oberelchingen durch. Anmeldungen sind bei der Gemeinde Elchingen telefonisch unter 0731/2066-0 oder per E-Mail an info@elchingen.de möglich.



Angebot Landratsamt Neu-Ulm


Öffnungszeiten Impfzentrum in Weißenhorn
Montag bis Freitag von 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag 09:00 – 14:00 Uhr
Impfzentrum Weißenhorn
ehemaliger Feneberg-Supermarkt
Kammerlander Straße 1, 89264 Weißenhorn Telefon: 07309-92 79 250 (Betreiber Huber Health Care)


Öffnungszeiten Impfstelle Illertissen
Donnerstag bis Samstag von 17:00 - 21:00 Uhr
Vöhlinhalle, Dietenheimer Straße 60, 89257 Illertissen

 

Termine können gebucht werden

Der Landkreis Neu-Ulm bietet regelmäßig Sonderimpfaktionen im Impfbus an unterschiedlichen Standorten an. Auch bei den mobilen Impfaktionen ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.



Allgemeine Informationen


Weitere Informationen zur Coronavirus-Pandemie erhalten Sie auf der Homepage des Landratsamtes Neu-Ulm unter https://corona.landkreis-nu.de sowie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Veranstaltungen Veranstaltungen
Online Dienste Online Dienste
Elchingen App Elchingen App